Selbstverständnis

„Recht ist unausgesetzte Arbeit und zwar nicht bloß der Staatsgewalt, sondern des ganzen Volkes. Jeder Einzelne, der in die Lage kommt, sein Recht behaupten zu müssen, übernimmt an dieser nationalen Arbeit seinen Anteil, trägt sein Scherflein bei zur Verwirklichung der Rechtsidee auf Erden.“
Rudolf von Ihering (1818 – 1892), deutscher Rechtswissenschafter
Quelle : »Der Kampf ums Recht«, 1872

Als Teil der Rechtspflege ist es die Pflicht des Anwalts, die Interessen seiner Klienten nach bestem Wissen und Gewissen zu vertreten. Daher bilden die Belange und Interessen der Mandanten sowie deren bestmögliche Betreuung, Beratung und Vertretung vor Gericht und Behörden das zentrale Anliegen und die Motivation unserer Kanzlei. Die Ansprüche unserer Mandanten möglichst unkompliziert, rasch und kostengünstig durchzusetzen, ist unser Auftrag.

Laufende und umfassende Information über Tätigkeit und Verfahrensfortgänge als Service an unseren Mandanten ist für uns ebenso selbstverständlich wie die strikte Wahrung der standesrechtlichen Regeln, wie insbesondere die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht.

Die Gesetze bilden im Wirkungsbereich des Anwalts einen Rahmen, der in jedem Fall den Maßstab allen Handelns darstellt. Darüber hinaus halten wir es für den Auftrag eines Anwalts, nicht nur das Recht für seine Mandanten durchzusetzen, sondern es soll vor dem Hintergrund dieser bereits vorgegebenen Regulative immer auch eine persönliche Verpflichtung geben, die sich darüber hinaus auch an moralischen Werten orientiert.

Anwaltliche Tätigkeit ohne das Korrektiv ethisch moralischer Grundsätze ist für unsere Kanzlei weder erstrebenswert noch vorstellbar.